Die Maus in der Weihnachtskiste

Schätze aus der Weihnachtskiste
2.12.2018

Die Maus in der Weihnachtskiste

Wie bei allen (oder den meisten) Menschen ist auch meine Weihnachtskiste mit unglaublich vielen Dingen gefüllt: Selbstgebasteltes von den Kindern und Patenkindern, Geschenktes, Gekauftes und viel Vergessenes. Darum staune ich jedes Jahr, wenn ich diese Kiste (genaugenommen sind es zwei) aus dem Keller hole, welche Schätze sich da verbergen. In diesem Jahr sticht mir eine kleine Maus ins Auge. Ich könnte schwören, dass ich diese noch nie in einer meiner Kisten gesehen habe. Sie aber scheint überhaupt nicht erstaunt zu sein, dass ich sie aus dem vielen Krimskrams herauspicke und zwinkert mir fröhlich durch ihre Brille zu.

Mir fällt sofort eine Zahl an ihrem Mantel auf (eine 8 prangt da) und das knallrote rechte Ohr. Neugierig hält die Maus Nr. 8 einen Suchrahmen in die Luft und beginnt ihre Umgebung damit zu untersuchen. Sie klettert an mir hoch und runter und landet schliesslich neben meinem Ohr. Ihre Nase kitzelt, als sie beginnt ganz leise hinein zu flüstern. Ob ich ihre Familie kennenlernen möchte, fragt sie. Sie lebe nämlich mit ihrer Mutter Klara und ihren acht Geschwistern unter der Wiese in einer tollen Wohnung. Ich solle doch mit ihr mitkommen, damit sie mir zeigen könne, wie die Mausefamilie sich auf Weihnachten vorbereitet.

Das will ich mir natürlich nicht entgehen lassen und ich begleite Maus Nr. 8 nach Hause. Und da beginnt eine wunderbare Geschichte zur Vorweihnachts- und Weihnachtszeit mit der Mausefamilie und ihren Freunden.
Zu entdecken gibt es diese Geschichte im Kniebuch "Klara und die Mäuse entdecken die Weihnachtszeit", Kniebuchgeschichten zum Mitmachen und Erzählen für Kinder von 3-6 Jahren von Ingrid Biermann, erschienen bei Herder 2017.

Auf jeweils einer A3-Seite ist eines der acht Wimmelbilder zu sehen. Wenn die Erzählerin das Buch auf den Knien hat oder vor sich auf ein Tischchen stellt, sieht sie hinten passende Inputs zum Bild. Wie ein Kalender wird im Buch weitergeblättert und zu jeder Seite bekommt die Erzählerin Tipps für Lieder, Verse, Spiele und Fragen, welche die Kinder auf verschiedenen Sprachniveaus zum Sprechen und Mitmachen anregen. Natürlich können diese beliebig ergänzt oder angepasst werden.

Von der gleichen Reihe gibt es bereits Kniebücher zum Frühling und Herbst, das zum Sommer erscheint im Frühling 2019. Weitere Informationen findet man unter www.ingrid-biermann.de.

Eine wunderschöne Vorweihnachts- und Weihnachtszeit wünscht Brigitte Zurkirchen, Leseanimatorin SIKJM.