Die Sache mit den Tigerstreifen

Adventskalender
12.12.2016

Die Sache mit den Tigerstreifen

Eine Bilderbuchgeschichte von Jasmin Schäfer, erschienen im Atlantis Verlag 2016

Mit herzlichem Dank an den Atlantis Verlag für das Rezensionsexemplar.

Tiger Kalle möchte einen Ausflug machen. Dazu packt er seinen Rucksack und wir helfen ihm dabei. Ich habe die Gegenstände, die auf der ersten Seite des Bilderbuches abgebildet sind als reale Dinge mitgebracht. Nun spielen wir das bekannte Spiel „Koffer packen“: „ Ich packe in meinen Rucksack einen Feldstecher, ich packe in meinen Rucksack einen Feldstecher und drei Pflaster, etc…“ Mal schauen, ob wir am Schluss noch alle Sachen zusammen bringen, die wir in den Rucksack gepackt haben.

Nun ist alles gepackt und wir machen uns zusammen mit dem Tiger auf den Weg. Wir treffen auf die verschiedensten Tiere und alle haben ein Problem. Kalle hilft ihnen, in dem er einen um den anderen Tigerstreifen opfert. Am Schluss besitzt er keinen einzigen Streifen mehr und ist darüber sehr traurig. Jedoch erlebt er eine Überraschung, jedes Tier schenk ihm etwas von seinem Fell und zu guter Letzt ist Kalle der schönste und farbigste Tiger überhaupt.

Ich mag Bücher, welche die Kinder zum Mitmachen anregen. Deshalb habe ich einen Tiger kopiert und vergrössert, mit „abnehmbaren“ Streifen. Jedes Mal wenn Kalle einen Streifen verschenkt, darf ein Kind ihm einen Streifen abnehmen bis er keine mehr hat. Nun kommt wie im Buch ein Paket ins Spiel. Was ist echt hier drin? Kinder dürfen schütteln und raten. Danach machen wir das Päckli zusammen auf und herausfallen die diversen gespendeten Fellteile. Diese dürfen die Kinder nun dem streifenlosen Kalle ankleben.

Viel Vergnügen mit dieser Geschichte rund ums Helfen.

Marianne Wäspe