Drachenpost

Corona Schnipsel 12
25.3.2020

Drachenpost

«Drachenpost» von Emma Yarlett,
© Thienemann-Esslinger Verlag, Stuttgart, 2019
ISBN 978-3-522-45896-2

Alex findet im Keller einen Drachen. Er freut sich sehr, weil er sich schon immer einen Drachen gewünscht hat, aber er ist auch etwas überfordert, weil er sich mit Drachen ja nicht wirklich auskennt. Seine vielen Fragen betreffend Drachenhaltung stellt er in schriftlicher Form an verschiedene Fachleute und er bekommt sehr schöne Antworten per Brief.

Schliesslich begreift Alex, dass sich Drachen wirklich nicht als Haustiere eignen. Schweren Herzens lässt er seinen Drachen frei und bekommt nach einer Weile...

...DRACHENPOST!

Die aktuelle Zeit des «social Distancing» ist vielleicht gerade die ideale Gelegenheit, die gute alte Briefpost wieder aufleben zu lassen. Warum nicht mal wieder Postkarten oder Briefe schreiben, in den Briefkasten stecken und dann warten bis eine Antwort kommt?
Kinder erleben so, dass sie mit Schriftlichkeit etwas bewirken können. Sie erfahren den Nutzen von schriftlicher Kommunikation und ihre Motivation, Buchstaben zu lernen, steigt.


Statt fertiger Couverts lassen sich auch welche selber basteln. Entweder, indem man alle Ecken eines quadratischen Stücks Papier zur Mitte faltet und mit Klebeband fixiert, oder indem man ein gekauftes Couvert sorgfältig auftrennt und als Schablone für eigene Couverts verwendet.

Ich habe mich über die Post meiner 4 1/2-jährigen Nichte sehr gefreut und ihr sofort eine Antwort geschrieben!

Viel Vergnügen beim Briefe schreiben und erhalten wünscht
Franziska Honegger Roth, Leseanimatorin SIKJM