Ein hungriger Hase

Schnipsel
15.11.2019

Ein hungriger Hase


9783836960113.jpg

Hase hat Hunger von Claudia Rueda, Gerstenberg 2019, ISBN 978-3-8369-6011-3


Inhalt:
Der Magen des Hasen knurrt wie verrückt. Er hat Hunger. Aber er kommt nicht an die knackigen roten Äpfel welche am Apfelbaum hangen, weil er zu klein ist. Was kann er nur tun? Er bittet die Leserinnen und Leser ihm zu helfen. Durch Schütteln, Pusten, Schräghalten und andere Aktivitäten gelingt es dem Hasen die Äpfel zu pflücken und nach Hause zu bringen. Dort warten die Geschwister und die Mutter bereits auf die Äpfel. Denn heute gibt es einen saftigen Apfelkuchen.

Leseanimationsidee für 3 - 6 jährige Kinder:
Die eintreffenden Kinder dürfen einen Apfel ausmalen und diesen an den Apfelbaum hängen.


Eine magnetische Tafelfolie wurde auf einen Leinwand geklebt. Darauf wurde ein Baum gezeichnet. Die Rückseite der Äpfel wurden mit selbstklebenden Magnetstreifen (Magnetbänder) versehen. Damit die Kinder nicht schon anhand des Covers sehen, was der Hase pflücken will, werden die Äpfel mit zugeschnittenen Klebezettel abgedeckt.

Der Magen des Hasen knurrt wie verrückt. Die Kinder werden gefragt, was der Hase essen könnte? Die Antworten der Kinder werden auf Klebezettel gezeichnet und von den Kindern ins Buch geklebt. Die Geschichte wird erzählt und die Kinder werden immer wieder vom Hasen um Hilfe gebeten.

Hier hängt der Schal im Baum und muss von einem Kind heruntergeholt werden. Das Lesebändchen des Buchs dient als Schal. Es wurde auf dieser Seite mit einem wiederablösbaren Klebepunkt versehen. Als der Hase am Pflücken der Äpfel ist, dürfen die Kinder ihre Äpfel vom Baum pflücken und in einen Korb legen.
Nachdem der Hase mit kräftiger Unterstützung alle Äpfel gepflückt und in seinen Wagen gepackt hat, macht er sich auf den Weg. Dieser ist aber anstrengend, da es bergauf geht. "Wieso eigentlich bergauf", fragt sich der Hase. Deshalb fordert er die Kinder auf das Buch schräg zu halten.

Jetzt ist der Hase aber richtig im Schuss. Auch die Kinder sind im Schuss, denn sie dürfen durch die Bibliothek rennen. Dazu sagen wir folgenden Vers auf:

Chumm mir wei go umefahre,
mit em alte Tschätterchare,
mit em alte Rumpubus:
Fahre mit vell Schuss! -
Übere Bärg zum Fluss!

Als der Hase dann zu Hause ankommt, ist die Mutter schon am Teig rühren, nur die Äpfel fehlen noch. Da aber noch andere Zutaten benötigt werden, um einen Apfelkuchen zu backen, erhalten die Kinder Bilder mit Backzutaten. Diese werden dann zum Teil mit Hilfe von Erwachsene benannt und in eine Schüssel gelegt. Dann wird der Teig mit Hilfe der Kinder gerührt.


Das Beste kommt dann aber am Schluss. Der Hase hat ein Stück Kuchen aufgehoben und das macht glücklich. Deshalb wird noch dieser Vers aufgesagt:
Chuche Chuche Stückli.
Alli Chind send glücklich.
Alli Chind send froh ond mache grad eso…
(klatschen, tanzen, winken…)

Danach dürfen die Kinder, nach einer Idee von Susi Fux einen Hasen auf einen Pappteller malen. Dieser kann dann nach Lust und Laune, entweder ein Stück Kuchen oder einen Apfel essen.


Die pdf-Datei der Äpfel und der übrigen Backzutaten, können gerne bei mir bestellt werden. bmc.lesa@gmail.com
Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar, die Kinder und ich hatten sehr viel Spass damit.
Bruna Matter-Cottini, Leseanimatorin SIKJM