Fühlgeschichte: Die Rückenschnecke

Schnipsel Verse
2.7.2015

Fühlgeschichte: Die Rückenschnecke

Das Kind liegt auf dem Bauch, jemand malt mit Fingern und Hand auf dem Rücken des Kindes und spricht folgenden Schneckenvers dazu:

Im Schnäggehus ganz inne,
do schloft de Schnägg mit de Spinne.
(Spirale nach aussen auf Rücken malen)

Jetzt wacht er uf
und chrüücht durab und duruf.
(Wirbelsäule hoch bis zu den Haaren kriechen     

Er luegt ume
und chrüücht rundume.
(um Schultern kreisen wie liegende Acht)

Er säit: Bi dem Wetter,
isches i mim Bett viel netter.
(mit verstellter Stimme sprechen)

Stuck für Stuck
chrücht er zrugg.
Wirbelsäule nach unten)

Freut sich uf die Rueh
Und gschlüsst es Hüsli wieder zue.
(Spirale nach innen auf dem Rücken malen, Drehbewegung zum Abschliessen)

Quelle : http://www.kindergarten-homepage.de/lesen/meditation/schneckenfuehlgeschichte

Bearbeitet von Karin Brunner, Leseanimatorin/ Logopädin

Passendes Bilderbuch :
Ein neues Haus für Charlie von Doris Lecher, Bajazzo Verlag 1999