Früeligserwache

Schnipsel Verse
1.3.2015

Früeligserwache

ein Bewegungsvers von Brigitte Zurkirchen

Versteckt tüüf onde, onder de Ärde
wett us de Chnolle es Blüemli wärde.
am Boden kauern, Chiffon-Tuch in Hand zerknüllt

Chli Wasser, vöu Sonne- es bruucht gar ned meh,
scho gli cha mer die erste grüene Spetzli gseh.
ganz langsam Arme über den Kopf strecken

Sie wachsid ond wachsid Rechtig Hemmu ue,
nor d‘ Chnospe ganz obe bliibt no chli zue.
ganz langsam aufstehen,
Hände mit Tuch geschlossen über Kopf halten

Wenn d Sonne gnueg warm esch, passiert das Wonder:
D‘ Blüete god uf ond streckt sech voll Gwonder!
Hände langsam öffnen, Tuch quilt heraus,
offene Hände hin und her bewegen

Variante: Der Vers und die Bewegungen können mit einem feinen Klang (z.B. Glockenspiel) unterstützt werden.