Ich, Luisa, Königin der ganzen Welt

Schnipsel
14.9.2016

Ich, Luisa, Königin der ganzen Welt

Claudia Schreiber, Illustration Yayo Kawamura
Carl Hanser Verlag München 2015
Wir danken dem Hanser Verlag für das Rezensionsexemplar.

Eine Leseanimation für 4-6 jährige Kinder
Kinder verkleiden sich gerne, schlüpfen in andere Rollen, leben in ihrer Fantasie, spielen „was wäre wenn“.
So auch Luisa, die Protagonistin in diesem Bilderbuch. Sie ist Königin, befiehlt und macht was sie will. Welches Kind würde dies nicht auch gerne. Erst am Schluss nimmt das Buch eine Wendung und man erfährt einiges über die beglückenden und aufregenden Tagträume dieses Mädchens. Die dynamisch gezeichneten Bildern auf denen es viel zu sehen gibt, laden zum Miteinander sprechen und entdecken ein.
Bevor ich das Buch erzähle, dürfen die Kinder aus einem Pappteller eine Krone ausschneiden und verzieren.

Nun frage ich die Kinder, was sie tun würden, wenn sie für einen Tag König oder Königin wären.

Ich nehme das Buch von Luisa hervor. Zusammen schauen wir die schön gezeichneten Bilder an. Die Kinder sollen die Geschichte selber erschliessen und ich ergänze nur wo nötig. Um die Knaben einzubinden, frage ich auch immer wieder, was denn der König Luis machen würde.
Zum Schluss braucht es noch etwas Bewegung:
Hier kommen die gebastelten Kronen zum Einsatz. Ein Kind darf sich seine Krone aufsetzen und sagt:
„Königin / König vo dä ganze Welt bin i
und i befiehl eu, ihr müend alli hüpfendi Kinde* si.“
*stampfende Elefanten, schleichende Katzen, etc….
Die „verwandelten“ Kinder müssen nun hüpfend, stampfend, schleichend oder eben was befohlen, versuchen den König / die Königin zu fangen. Wem dies gelingt, darf als nächster König sein.
Königliches Vergnügen beim Erzählen wünscht

Marianne Wäspe, Leseanimatorin SIKJM