Im Haus Nummer 10 wohnt der Bär

Adventskalender
10.12.2019

Im Haus Nummer 10 wohnt der Bär

Hallo, hier bin ich noch einmal, Emmi das Eichhörnchen, aus dem Haus Nummer 7. Hier stehe ich vor dem Haus des Bären. Wie ihr ja sicher noch wisst, hat er uns Tieren vom Wald all unsere Weihnachtssachen „stibitzt“, um für uns ein Weihnachtsüberraschungsfest zu organisieren.Es war einfach wunderschön.
Was haben wir gesungen und getanzt. Fein gegessen (meine Haselnusstännchen nach Grossmutters Rezept) und leckeren Apfelpunsch mit Honig getrunken. Wir haben uns Geschichten erzählt und dann hatte ich noch eine Idee: Wir könnten das Spiel:

„Wer hat den Keks aus der Dose geklaut?“ spielen.
Dazu sitzen wir in einen Kreis und jemand beginnt mit den Worten:
„Wer hat den Keks aus der Dose geklaut?“
„……………“ (Name eines Kindes) hat den Keks aus der Dose geklaut?“
Das betreffende Kind zeigt auf sich und antwortet:
„Wer? Ich?“
Alle entgegnen:
„Ja, du!“
Kind:
„Niemals!“
Alle:
„Wer dann?“
Das angesprochene Kind sucht sich ein neues Kind aus und sagt:
„ ... (Name) hat den Keks aus der Dose geklaut!“
War das lustig. Überhaupt war es mein wunderbarstes und unvergesslichstes  Weihnachtsfest! Und das Schönste war, dass wir alle zusammen gefeiert haben.
Und nun verrate ich euch noch das Rezept für meine Lieblingsguetzli:

Haselnusstännchen

100 gr Butter
125 gr Zucker
2 Eigelb
125 gr geriebene Haselnüsse
150 gr  Mehl

Butter schaumig rühren, mit dem Zucker und dem Eigelb mischen, dann die Haselnüsse und das Mehl beigeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig 3-4 mm dick auswallen und Tännchen ausstechen.
Backen:
ca. 10 Min. in der Mitte des auf 180 gr vorgeheizten Ofens.
Noch warm mit der Zitronenglasur bestreichen.
Glasur:
4-5 gehäufte Esslöffel Puderzucker mit einigen Tropfen heissem Wasser und etwas Zitronensaft mischen, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Bilder aus dem Buch
„Wer hat Weihnachten geklaut?“ (Bild siehe Türchen Nr. 7)
von Fabiola Nonn und Amélie Jackowski
©2017 Thienemann Verlag GmbH

Ein ungetrübtes und frohes Fest
Marianne Wäspe
Leseanimatorin SIKJM