Im Haus Nummer 7 gibt es ein Überraschungsfest

Adventskalender
7.12.2019

Im Haus Nummer 7 gibt es ein Überraschungsfest


 

 
Den ganzen Morgen hat das Eichhörnchen Plätzchen gebacken. Aber wo sind die auf einmal hin? Der Igel weiss von nichts, und ausserdem hat er ganz andere Sorgen: Seine schöne Lichterkette ist weg! Dem Hasen fehlen die Christbaumkugeln und dem Dachs sein Fass mit Punsch. Schnell ist klar: Mit dieser Weihnacht stimmt was nicht!

Die Spur führt in den verschneiten Wald, wo auf alle eine Überraschung wartet …

 
Alles, was verschwunden war, kommt beim Bären wieder zum Vorschein, schön arrangiert in festlicher Umgebung. Auch das Punschfass aus dem Keller des Dachses ist da … und mmmhh … der Bär hat noch Honig in den Punsch gemischt!

Rezept Apfelpunsch
1 Liter Apfelsaft
½ Liter Wasser
1 Orange ausgepresst
2 Zimtstengel
3 Nelken, Muskat
Zubereitung: Das Wasser aufkochen, die anderen Zutaten zugeben und nur noch erwärmen und ziehen lassen.
Woher kommt der Punsch?
Der Ur- Punsch kommt aus Indien. Das Wort Punsch stammt vom Hindi-Wort «panc» ab und bedeutet «fünf». So wurde in Indien ein Getränk bezeichnet, das aus fünf Zutaten bestand. Arrak, Zucker, Zitrone, Wasser und Tee.
(Arrak ist eine aus reinem Palmsaft od. Zuckerrohr und Reismaische destillierte Spirituose mit 35 -70 Volumenprozent Alkohol)
Übrigens: Auch die berühmte Feuerzangenbowle ist eine spezielle Variante des Punsches.
Ein spannendes Buch zum Thema Punsch für 10 bis 12Jährige: Wunsch-Punsch von Michael Ende, gerade als Neuauflage erschienen im Thienemann Esslinger Verlag
 
Mit den besten Wünschen für ein fröhliches Fest
Elisabeth Lehmann