Im Haus Nummer 8 siehst Du die Welt und kannst verschiedene Länder und deren Weihnachts-Bräuche kennenlernen.

Adventskalender
8.12.2019

Im Haus Nummer 8 siehst Du die Welt und kannst verschiedene Länder und deren Weihnachts-Bräuche kennenlernen.

Der Blick auf die Weltkarte zeigt uns die Vielfalt des Weihnachtsfestes. An 24 Tagen haben wir die Möglichkeit, in andere Kulturen, ihre Traditionen und Bräuche einzutauchen und den Geschichten von Kindern aus fremden Ländern zu lesen und zu lauschen. Der Kalender (in jedem Türchen hat es ein Pixi-Buch) ist auch als Vorlesebuch erhältlich.Paul zum Beispiel lebt seit dem Sommer in Österreich. Seine neuen Freunde erzählen ihm alles über die Weihnachtsbräuche. Hier ein Ausschnitt mit dem Ursprung des Liedes «Stille Nacht».

Ich mag es, Geschichten mit Ritualen zu beginnen. Zum Beispiel mit der Adventskalenderspirale aus der Waldorfpädagogik. Die Spirale kann aus verschiedenen Materialien (z.B. Salzteig) hergestellt werden und ist mit 24 Mulden versehen. Diese werden dann in der Adventszeit täglich mit Murmeln, Nüssen, Kerzen, Edel- oder Glassteinen gefüllt.Foto: www.alovelyjourney.com

Hier noch das Rezept für den altbewährten Salzteig der sich einfach herstellen lässt:

1 1/2 Tassen Mehl
½ Tasse Speisestärke
1 Tasse Salz
½ Tasse Wasser
1-3 El Oel

Alles in einer Schüssel in dieser Reihenfolge mischen. Den Teig geschmeidig mixen.
Die Adventsspirale formen und die Mulden hineindrücken. Salzteig 1-2 Tage an der Luft trocknen. Danach ca. 4 h zum Trocknen bei 50 Grad in den Ofen schieben. Schlussendlich noch 1-2 h bei 150 Grad backen.

Natürlich kann die Spirale auch angemalt werden. So wie es beliebt.

Herzliche Adventsgrüsse   Sandra Franzen, Leseanimatorin SIKJM