La Luna

Adventskalender
17.12.2014

La Luna

Mondlicht von Enrico Casarisa
Die Nacht ist sternenklar und der kleine Junge, der Vater und der Grossvater brechen zusammen  mit einem kleinen Boot, dass La Luna heisst, zur See auf. Als sie die Küste schon weit hinter sich gelassen haben, legen sie die Ruder beiseite und warten bis der Mond über dem Meer erscheint. Mit Hilfe einer langen Leiter steigt der kleine Junge zum Mond hinauf. Oben angekommen wird er vom Mond ergriffen und landet auf ihm. Auf dem Mond hat es tausende von wunderschönen Sternen, die ganz hell sind und den Mond damit beleuchten.
Plötzlich fällt ein Stern vom Himmel direkt neben den Jungen. Als die beiden Männer auch auf den Mond kommen, machen sie sich daran, die heruntergefallenen Sterne zusammenzufegen. Das ist ihre Arbeit.
Aber plötzlich schlägt ein riesiger Stern auf dem Mond ein und steckt fest. Was der kleine Junge und die beiden Männer mit dem Stern machen, dies erzählt dieses Märchen.

 
Zu dieser Geschichte passt sehr gut der Liechtli-Kanon von Gerda Bächli und das Basteln eines Sternes.

Stern aus Papier
Material:
weisses oder gelbes Papier
Filzstifte, Farbstifte
Glitzerleim
Sternstickers
Locher für das Loch, Schnur um die Sterne aufzuhängen
Die Sterne mittels der Vorlage auf gelbes oder weisses Papier kopieren und von den Kindern bemalen lassen. Anschliessend mit dem Locher ein Loch stanzen und an einem Faden oder einer Schnur aufhängen.

Angelika Zarotti