mit Hand und Fuss

Schnipsel
18.7.2016

mit Hand und Fuss

Zwei spannende Bücher möchte ich euch vorstellen. Bei beiden geht es um Hände und Bewegungen.

Im Buch „Hand in Hand die Welt begreifen. Ein Bildwörterbuch der Gebärdensprache“ Klett Kinderbuch 2010 ISBN 978-3-941411-26-5 erhält man eine Einführung in die Gebärdensprache. Ich kann mir gut vorstellen die Bewegungen als Spielmöglichkeit in eine Animation einzubauen, denn viele machen wir schon automatisch. Die Ente, der Hase und der Fisch sind uns bekannt, warum nicht auch erfahren wie man Zebra, Nilpferd und noch vieles mehr zeigen kann. 

Im Buch 


findet man zu fast allen Themen die passenden Wörter.
Ein spannendes Mitmachwörterbuch.

Und weil die Hände so wichtig sind, gleich noch ein Buch zum Thema Hand und Fuss

Alles hat Hand und Fuss. Spiele zur Förderung der Motorik, Koordinations- und Wahrnehmungsfähigkeit für Kinder von 0-8 Jahren“ von Johanna Friedl, Ökatopia Verlag 2011, ISBN 978-3-86702-140-1 In diesem Buch werden viele bekannte und weniger bekannte Finger- und Fussspiele vorgestellt. Praktisch finde ich die Altersangabe, die genaue Beschreibung, die Variationsmöglichkeiten und die Hinweise was dabei geübt und gefördert wird.
Ein paar Bespiele:
Knacken
Alter: ab 2 Jahren
Material: Luftkissenfolie
Zu dieser Aktivität bedarf es keiner Anregung. Sobald die Kinder eine Luftkissenfolie in die Hände bekommen, fangen sie an, die Luftkissen „knacken“ zu lassen, indem sie sie mit den Fingern zerdrücken, bis sie platzen.
Hinweis
Das ist eine gute Übung zur Entwicklung der Fingerkraft. Die Kinder drücken meist mit dem Zeigefinger. Lassen Sie sie auch einmal mit allen andern Fingern knacken.

Raumfahrergruss
Alter: ab 4 Jahren
Wer schafft es, die Finger zwischen Mittel- und Ringfinger v-förmig zu öffnen? Zeigefinger und Mittelfinger bleiben hierbei fest nebeneinander, Ringfinger und kleiner Finger ebenfals.

Die Fischlein
von Friedrich Fröbel

Lustig im klaren Bächlein
Die Hände wellenartig auf und ab bewegen.
spielen die kleinen Fischlein.
Für die Fischlein die beiden Hände aneinander legen.
Sie schwimmen darin herum,
bald sind sie grad‘,
bald sind sie krumm,
aber immer sind die Fischlein stumm.
Die Fischlein (Hände) schwimmen auf und ab.

Stöckchen heben
Alter: ab 3 Jahren
Material: pro Kind 1 Holzstöckchen oder 1 Buntstift
Die Kinder sitzen auf dem Boden, ihre Füsse stellen zwei kleine Hunde dar, die abwechselnd ein dünnes Stöckchen vom Boden aufnehmen, um es möglichst lange waagrecht in der Luft zu halten. Dabei müssen die Zehen geschickt zufassen.
Variante
Schwieriger ist es, wenn die Kinder das Stöckchen im Stehen heben.

Ein Beitrag von Susi Fux