Nussknacker

Adventskalender
9.12.2016

Nussknacker

„Der Nussknacker“, illustriert von Valeria Docampo ; präsentiert vom New York City Ballet, Mixtvision, 2016

Marie erhält am Weihnachtsabend von ihrem Onkel einen Nussknacker geschenkt. In der Nacht bekämpft dieser mit den Zinnsoldaten von Maries Bruder Fritz den Mäusekönig mit seiner Mäusearmee. Marie hilft dem Nussknacker mit einem gezielten Wurf ihres Pantoffels auf den bösen Mäusekönig. Der Nussknacker besiegt diesen und verwandelt sich in einen schönen Prinzen. Er führt Marie ins Land der Süssigkeiten, wo spanische heisse Schokolade, Zuckerstangen und Marzipan-Schäferinnen im Ballett tanzen. Am Schluss verlassen Marie und der Prinz das Land der Süssigkeiten in einem Rentierschlitten und fliegen hoch in den sternenklare Nacht.

Die zauberhaften Bilder im Süssigkeiten-Land können mit Musik nachgespielt werden: Zum Buch gibt es zwar keine CD, aber es gibt viele Tschaikowski-Aufnahmen des Nussknackers. Die Kinder können verschiedene Süssigkeiten spielen und so tanzen, wie eben Zuckerstangen oder Gummibärchen sich bewegen…

Zum Schluss dürfen die Kinder einen kleinen Nussknacker basteln: Sie malen den ausgedruckten Nussknacker an und kleben ihn dann auf eine Holzwäscheklammer. Das Bild muss am Hals gefaltet werden, jeweils unterhalb und oberhalb der Zähne nach hinten und in der Mitte wieder einen Falt, so dass sich der Mund schliessen kann. Bei der Wäscheklammer am besten den Leim an den Spitzen angeben, nicht an den Flächen, dann den Falz „einklemmen“. So kann der Nussknacker seinen Mund auch öffnen.

Dazu passt folgender Spruch:

Der Nussknacker Krick-Krack isch gar nit ful
Er öffnet wit sis grossa Mul
Knackt alli Nüss, ob gross, ob kli
Pass uf, heb nit din Finger dri!

Eine Idee von Eveline Weigand, Leseanimatorin SIKJM