Wazn Teez?

Schnipsel
26.6.2017

Wazn Teez?

Carson Ellis
Übersetzt von Jess Jochimsen und Anja Schöne
NordSüd Verlag 2017 ISBN 978-3-314-10386-5
Danke für das Resenzionsexemplar.

Ja, was heisst denn da ÜBERSETZT? Ich versteh da gar nichts! Oder doch? Damit wir die Käfersprachen verstehen lernen, basteln alle Kinder einen Käfer.


Körper aussuchen

Rückenpanzer ausschneiden und heften

Passende Flügel befestigen

Losfliegen und Nonsenskarten lesen. Die Käfer übersetzten die Texte, wenn sie Lust dazu haben.
Ein paar Beispiele:

Emia
enza penza,
schugera schugera,
mia mia plam plam plam,
questa tore,
tore mio,
tore mio platsch!

Gruselett
Der Flügelflagel gaustert
durchs Wiruwaruwolz,
die rote Fingur plaustert
und grausig gutzt der Golz
Christian Morgenstern

Und noch zwei Nonsensverse auf Französisch

Ver n’a os
coq en a
taupe aussi

Un demi-cli demi-clou demi-cla
lire tonton
miton Gibon
en midi
calcitron
plon!

Wer noch mehr Verse lesen möchte, findet die Karten auf meiner Homepage (www.susifux.ch) unter Werkstatt. 

Nachdem wir uns intensiv mit den Versen beschäftigt haben, gehe ich über zum Buch. 

Darin habe ich viele Schmetterlinge versteckt, die beim Öffnen herausfliegen.

Gespannt lauschen alle der Geschichte. Zum Glück haben wir die Käfer die bei der Übersetzung helfen.

Zum Schluss bleibt mir nur noch zu sagen - die Kinder waren begeistert und haben sich gerne auf das Sprachabenteuer eingelassen!

Ba baa! Und viel Vergnügen!
Susi Fux

Schmetterlinge bekommt man in Bern im Drachenäscht oder in Zaberläden.