くみひも Kumihimo und Hörspiele

Corona Schnipsel 17
30.3.2020

くみひも Kumihimo und Hörspiele

«Guten Tag», sagt die Maus, «willkommen in im Laden, meinem Mausoffice. Wir haben Kumihimo-Woche, und ich empfehle gleich zu Beginn: Wenn das Flechten dann ganz automatisch läuft, die Kinderhörspiele von Zambo dazu zu hören, zu finden auf https://www.srf.ch/sendungen/zambo/zambo/hoerspieleKumihimo ist eine japanische Flechttechnik für Kordeln und Bänder. Es gibt viele verschiedene Arten, im Mausoffice wird die Spiralkordel vorgestellt. (Siehe auch Anleitung auf Youtube, zum Beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=wR30-TmOqLY)
Als Erstes braucht es eine Flechtscheibe:
Du brauchst Halbkarton. Schneide eine runde Scheibe mit Radius ca. 4 cm aus.
Markiere die Scheibe:
Markiere die Scheibe oben und unten, links und rechts mit einem deutlichen Punkt.
Markiere links und rechts von den grossen Punkten und etwas gegen die Kreismitte je einen kleinen Punkt.
Zeichne in ungefähr gleichem Abstand in jedem Kreisviertel 3 weitere kleine Punkte.
Schneide die Scheibe ein: Mach einen Schnitt bis zu jedem kleinen Punkt.
Stich ein Loch in die Mitte der Scheibe, eventuell das Loch mit der Schere noch etwas vergrössern.
Jetzt brauchst du Garn- oder Wollfäden in zwei Farben
Schneide je 2 Stücke von jeder Farbe in der Länge von 100 cm ab und lege sie als U aufeinander

Für ein Freundschaftsband: Nimm die vier U- Fäden und mach einen Schlingenknopf etwa 8 cm vor den U-Enden, lass . Schneide die geschlossenen Schlaufen auf. Die Fadenenden brauchst du am Schluss, um das Band um den Arm zu binden.

Für einen Schlüsselanhänger: Nimm die vier U- Fäden und führe die geschlossenen Enden durch den Ring oder das Loch im Schlüsselgriff und mach einen SchlingenknopfBeispiele im Mausoffice:Freundschaftsbändchen links, Schlüsselanhänger rechts
Zum Flechten werden die Fäden nun auf die Scheibe aufgespannt. Führe die losen 8 Fadenenden von unten durch das Loch in der Mitte der Scheibe, so dass der Schlingenknopf ganz dicht an der Unterseite im Loch erscheint. Klemme die 8 Fäden dann je links und rechts der Markierungspunkte in die Einschnitte, die gleiche Farbe jeweils vis-à-vis.Schritt 1
Faden links oben lösen und links unten in den nächsten freien Einschnitt legen.Schritt 2
Faden rechts unten lösen und rechts oben in den nächsten freien Einschnitt legen.Schritt 3
Mit der Scheibe eine ¼ Drehung nach rechts machen. Jetzt sind zwei Fäden der anderen Farbe oben.Schritt 4 (gleich wie Schritt 1)
Faden der zweiten Farbe von links oben lösen und links unten in den nächsten Einschnitt legen.Schritt 5 (gleich wie Schritt 2)
Faden rechts unten lösen und rechts oben in den nächsten freien Einschnitt legen.Schritt 6  (gleich wie Schritt 3)
Scheibe mit einer ¼ Drehung nach rechts bewegen und immer so weiter machen.Die Maus empfiehlt wärmstens das Hörspiel Mayas Handtäschchen zu hören, von Franz Hohler selbst erzählt, hier: https://www.srf.ch/sendungen/zambo/mayas-handtaeschli-2

Das gleichnamige Buch, illustriert von Jacky Gleich, ist 2008 bei Sauerländer erschienen.

Die Maus träumt bereits davon, bald einen Handtäschli-Shop zu eröffnen.

Gute Tage wünscht Barbara Schwarz