22. Dezember 2021

Adventskalender
22.12.2021

22. Dezember 2021

Rotto wartet immer am 22. des Monats nach dem Mittag unter der Wipfel-Wurzelwichttanne auf alle, die in die Baumbücherei in Unterdachsberg mitkommen möchten. Der Hase hat einen Einkaufsroller in ein Lieferwägelchen mit extra grossen Rädern umfunktioniert, darin liegen sieben Retouren – drei von ihm selbst, eine von seinem Freund  Aua und drei von Kommissar Gordon. Jetzt tauchen Frau Nikolaus, Sam und Julia und das Bärenkind auf, sie alle wollen mit Rotto losziehen. «Wer will reiten?» Rotto öffnet stolz die Aussentasche an seinem Wagen, wo er neuerdings kleine Polstersessel montiert hat. Sam und Julia schauen einander an und lächeln. So wunderbar! Rotto hebt sie auf die Sessel und reicht beiden eine Wolldecke. «Wartet, ich komme in diesem Fall auch mit» ruft jetzt jemand aus einem Erdloch neben einer dicken Tannenwurzel. Es ist Mark, der Regenwurm. «Ja, gerne in die Sitztasche!»

Die Bücherei-Karawane wanderholpert durch den Winterwald. Es ist grau heute, aber egal, schon sind sie am Waldrand und sehen das Städtchen Unterdachsberg.

Die Baumbücherei überragt die Häuser von Unterdachsberg. Sie ist das Reich von Eleonore Schnabel. Die kluge, ja weise Eule wird von allen Nori genannt, und sie versteht ihr Geschäft: Wer eintritt, bekommt eine Taschenlampe zum Umhängen ausgehändigt. Für alle BenutzerInnen ohne Flügel führen Leitern zu den baumhohen Regalen und gemütlichen Lesenischen. Und das Angebot umfasst alte Bücherschätze genauso wie Neuerscheinungen. Dann also, ab in die Bücher! Die Waldgruppe verabredet sich für in einer Stunde wieder am Ausgang.

In Rottos Kitteltasche stecken Ausleihbestellungen von Schorsch Schneemann, vom Wipfelwicht und der Fuchs-Maus-Hasen-Bären-WG. Rotto sucht also zuerst eine Schneegeschichte, einen Krimi und ein Gedichte-Spielbuch für schlaflose Nächte. Und dann für sich selbst mindestens einen dicken Schmöker als Hörbuch. Er hat nämlich vor zu stricken, wenn die Tage über den Jahreswechsel so wunderbar ruhig sind.

Nori ist heute selbst an der Ausleihtheke. Zu spannend ist es, zu sehen, was die Büchereigäste auswählen. In Rottos Lieferwagen werden eingefüllt:

Genauso spannend ist es vielleicht für euch zu werweissen, welche Medien von Frau Nikolaus, von Sam, von Julia, vom Bärenkind, von Mark Regenwurm und von Rotto ausgewählt wurden?

Auf dem Heimweg zündet Frau Nikolaus eine Laterne an, denn um vier Uhr beginnt es ja schon zu dämmern.

Der Ausflug endet im Haus der Bärenmama, wo Schneemann Schorsch, der Wipfelwicht und der wieder gesunde Fuchs bereits auf die Lieferung warten. Es gibt Tee (für den Schneemann natürlich Eistee) und Kardamomkipferl, und Rotto händigt allen ihre Medien aus. «Oh Rotto, wieviel verdanken wir dir, dass du damals die Baumbücherei entdeckt hast!» sagt Mama Bär und steckt ihm ein Säcklein Kipferl in den Lieferwagen.

Die Welt von Rotto und dem Städtchen Unterdachsberg hat die Autorin und Illustratorin Renate Habinger geschaffen.

Rotto und die Baumbücherei spielen in «Ich brauche ein Buch denkt Rotto und macht sich auf die Socken» die Hauptrolle, während der erste Band «Nicht schon wieder stöhnt das Grubenpony und macht sich auf den Weg» das Städtchen und seine BewohnerInnen vorstellt, und dies anhand vom Grubenpony und seiner Lore auf der nächtlichen Suche nach ihrem wanderlustigen Haus.
Die beiden Bücher erschaffen ein Universum der wundersamen Möglichkeiten in verspielter Sinnhaftigkeit. Jedes erneute Betrachten bringt weitere Entdeckungen – garantiert.

Zum ersten Buch ist ein kleiner Making of-Film entstanden: https://www.youtube.com/watch?v=p_mFzYtv0uw

Rottos Lieferwägelchen ist leicht geworden für den Heimweg. Richtig, er hat die beiden Hörbücher «Edison» und  «Die Luftpiraten» ausgewählt. Sam und Julia bugsieren  «Von Moskau nach Wladiwostok» und «Robin kommt» in ihr Mäusehaus. Frau Nikolaus freut sich auf neue Rezepte aus «Wilde Küche» und Regenwurm Mark auf «Die Wurzeln der Welt» aus der Abteilung Philosophie. Das Bärenkind hat sich den Zauberwald ausgesucht, wen wunderts…

Barbara Schwarz