Punkte-Mausoffice

Corona Schnipsel 51
5.5.2020

Punkte-Mausoffice


Guten Tag, herzlich willkommen im Office – wir haben Schlusspunkt-Woche.
Also ich bin froh überhaupt noch da zu sein. Kaum hatte ich die Auslage aufgebaut, tauchte laut knurrend ein Monster auf, direkt aus der Pop up Werkstatt von Antje von Stemm! Eine Herausforderung für eine Maus! W W W WAS T T T T TUN???
Schnell, Verkaufstischschublade auf, paar Punkte raus und ein Amulett gebastelt und dem Monster vor die Nase gehalten.Hätte es nicht gewirkt, könnte ich euch das jetzt nicht erzählen. Das Monster erkannte darin etwas zum Essen und war zufrieden. Fürs Erste.Ich hab schnell noch mit weiteren Menus gepunktet. Sogar eine Dessertkarte!
Als es satt war, fragte es: Maus, wo geht’s nach Haus?
Nichts gefährlicher als Zögern. Und weil mein Angebot nun mal Punkte sind, besteht ein Nachhauseweg also aus Punkten. Punkt für Punkt nach Hause. Punkt.
Das Monster wählte Grau, Hellblau und Leuchtrot, daraus klebten wir den Weg, und dann würfelten wir uns los. Mit strengen Regeln, damit das Monster nicht auf dumme Ideen kommt.Grau: 1 vor / hellblau 1 zurück / hellblau mit Haus: 1x aussetzen Leuchtrot, immer schön weiter, ausser es ergibt sich die Möglichkeit, eine Abkürzung einzuzeichnen: Im Abstand des kleinen Fingers ist das spontan möglich. Dann geht es plötzlich wie der Blitz und wer zuerst am Ziel ist, ist zuerst.
Dort ist die Monsterhöhle. Welche Regeln würdest du erfinden?Und das Ende: Es will eine Gutnachtgeschichte – VON MIR.
Zum Glück gehören zur Grundausstattung von Monsterhöhlen Bücher.
Ich wählte «Wo die wilden Kerle wohnen» und begleitete es ins Traumland zu den Monsterfreunden.Ich darauf nix wie weg, einzige Regel: VORWÄRTS!

Die Pop up Werkstatt für Kinder ist ein Buch von Antje von Stemm, erschienen im Haupt Verlag,

Antje von Stemm hat eine tolle Webseite, https://www.vonstemm.com/die-pop-up-werkstatt-fuer-kinder
und gerade hat sie eine Wohnzimmerlesung aufgenommen, wo sie das Buch und das Monsterbasteln vorstellt:
https://www.youtube.com/watch?v=hYq0UZKfJTo&t=922s

Wer gezielt die Klappmaul-Anleitung sehen möchte, schaut hier: https://www.youtube.com/watch?v=dznhTZXJwbo&t=8s

Die Anleitung aus dem Buch fotografiert:

Und ja, ich weiss, nicht alle haben Klebpunkte zu Hause, aber bei mir im Lager kamen sie nun mal zum Vorschein. Wer also vor meine Haustür kommt, kann sich bedienen. Für alle, die etwas weiter weg sind, schlage ich als Alternative so richtig saftige Filzstifte vor. Damit auf einem Blatt Punkte malen: zuerst mit Bleistift auf dem Blatt ganz schnell winzige Punkte hinklopfen, diese dann mit Farbe vergrössern und dann zu einem Weg oder zu einem Amulett verbinden.Die schwarzen Punkte habe ich nachträglich auf den Weg gemalt. Das sind die Abkürzungspunkte. Wenn man auf so einem landet, darf man auf einen andern schwarzen Punkt vorspringen, solange man dabei die Weglinie nicht überkreuzt.
So viele Regeln sind möglich! Alle Mitspielenden schreiben etwas auf einen Zettel und geben ihn in ein Glas. Kommt jemand auf ein Haus-Feld, zieht er beim Aussetzen einen Zettel und muss/darf das machen, was drauf steht. USW.

Das Minibook für Punktebilder ist aus einem A5-Papier gefaltet:

Liebe Alle, das wäre der Office-Schlusspunkt. Zur Feier schlage ich Rhabarber-Crumble vor.
https://www.swissmilk.ch/de/rezepte-kochideen/rezepte/LM200804_69/rhabar...

Bis irgend wieder, eure Maus.

Von Barbara Schwarz