Söiblueme

Corona Schnipsel 35
18.4.2020

Söiblueme

Draussen ist es Frühling. Wie wunderschön die Bäume blühen. Die ersten Löwenzahnblüten sind schon verblüht und werden zu ganz feinen, zarten Kugeln.
D Söiblueme het de Chopf vou Haar
so zart und fyn und wunderbar.
Äs chlyses Ching
chunnt jetz gschwing,
macht d Backe dick,
macht d Lippe spitz,
bloost mit Macht,
dervo die Pracht.
Und är Söiblueme ihri Haar
wärde Blueme scho im nächschte Jahr.
unbekannt

Mit Löwenzahnblüten kannst du Ketten machen und noch viele andere tolle Sachen.
https://www.gartenkinderseite.de/forschen-basteln/l%C3%B6wenzahn-bastele...

Vielleicht hast Du ja sogar ein eigenes Gärtlein, dann hast Du jetzt viel zu tun.

Das isch de Gärtnersmaa
und das si siner Häufer da:
Dä macht de Bode parat,
dä het d Pflänzli grad,
dä tuet setze,
dä tuet netze
und dr Chly sitzt im Garte
und tuet vou Fröid uf d Blueme warte.
Susanne Stöcklin-Meier

Wer nicht auf die Blumen im Garten warten mag, kann sich selber Blumen basteln.Ob Kaffeefilter oder Papiertüte, ob Schaschlik-Spiess, Plastic-Röhrli oder Pfeiffenputzer, ob Blumen aus altem Geschenkpapier oder aus Werbeprospekten oder was auch immer, ob mit Blättern oder ohne - macht einfach mit dem, was ihr habt. Die Tüten könnt ihr als «Erde» noch braun bemalen. Vielleicht krabbelt noch ein Käfer darauf herum oder man sieht einen Regenwurm.

Chumm mir wie is Gärtli go,
wei go d Blüemli gschoue,
aui müesse Wasser ha,
die wysse, rote, blaue.
Trinke nur dir Blüemli mi,
s het no viu im Brunne,
öi Chöpfli tröchne glii,
i der warme Sunne.
Quelle: Spiele und Lieder für den Kindergarten in Zürcher Mundart

Ja, damit die Blumen wachsen können, braucht es Wasser. Am besten wäre Regen.
Vermisst ihr den Regen auch so wie ich?

Äs tröpfelet, äs tröpfelet,
de Schrynermeischter chlöpfelet.
Äs rägelet, äs rägelet,
de Schrynermeischter sägelet.
Äs giesst, äs giesst,
de Schrynermeischter niesst.
Haaaaa-tschi!!!!!
überliefert und von mir abgeändert

Gsundheit.      Das wünsche ich euch allen.

Eine Frage habe ich noch: wie sagt ihr in eurem Dialekt dem Löwenzahn?
Regina Meier-Gilgen