Schnipp-Schnapp

Monatsschnipsel
1.10.2018

Schnipp-Schnapp

Eine Anleitung lesen

Wir Leseanimatorinnen SIKJM haben unseren Fokus auf der Leseförderung im Frühbereich. Meistens arbeiten wir mit Büchern, Geschichten und Versen.
In diesem Schnipsel geht es nun aber weder um Bücher und Geschichten noch um Verse. Es geht um den Prozess des Lesens an sich, denn auch jüngere Kinder, welche noch keine Buchstaben lesen können, sind fähig, eine visuell gestaltete Anleitung zu befolgen.

Das Beispiel stammt aus einer Eltern-Kind-Veranstaltung in einer Kita. Die Eltern der 2- bis 4-jährigen Kinder bekamen die Anweisung, ihren Kindern beim Entschlüsseln der Anleitung den Vortritt zu lassen. So sollen die Eltern fragen: «Was brauchen wir hier wohl?» oder «Was müssen wir hier wohl machen?». Sie sollen ihrem Kind Zeit lassen, ihm die Verantwortung übergeben und nur helfen, wo es wirklich nötig ist.

Ich habe alle Arbeitsschritte gefaltet, mit Nummern versehen, mit Pfeilen verbunden und auf einen Fotokarton geklebt.

 

Ist das Schnipp-Schnapp fertig gefaltet, werden die vier Dreiecke mit je einem farbigen Punkt versehen. Unter die Klappen werden Tiere gezeichnet oder gestempelt.

Nun wird beispielsweise folgendermassen gespielt:
Der Vater hat das Schnipp-Schnapp in den Händen und bittet das Kind, eine Zahl zwischen 1 und 10 zu nennen. Das Kind sagt: «Sieben». Der Vater öffnet und schliesst das Schnipp-Schnapp sieben Mal und bittet das Kind dann, eine Farbe zu wählen. Das Kind sagt: «Rot». Der Vater hebt die Klappe und sagt: «Du bist ein Marienkäfer!» Darauf werden die Rollen getauscht.

Beim Schnipp-Schnapp Spielen werden ganz verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten geübt:

  • Grundfarben und Zahlen werden thematisiert.
  • Beim Schnippen und Schnappen wird die Feinmotorik trainiert.
  • Unter den Klappen können auch Bewegungsaufgaben oder Verse versteckt sein.

Natürlich könnte auch ein thematisches Schnipp-Schnapp hergestellt werden – zum Beispiel passend zu einem Buch.

Franziska Honegger Roth, Leseanimatorin SIKJM