Waldlinge

Schnipsel
14.1.2021

Waldlinge

Die Waldlinge von Maria Stalder (Text und Bild)
© Atlantis Verlag, 2020
Vielen Dank für das Rezensions-Exemplar

"Wer kennt es nicht: Spielfiguren aus Kastanien, Tannenzapfen und Nüssen basteln. In Maria Stalders Bilderbuch heißen diese Figuren "Waldlinge". Sie bauen sich Hütten und die Eichhörnchen und Mäuse helfen ihnen dabei.Als der starke Birkenkerl dem kleinen Lärchenzapfen ein Brett wegnimmt, gibt es Zoff. Doch wie Kinder sich mal streiten und bald wieder versöhnen, gibt es auch bei den Waldlingen mal Zusammenprall, mal Zusammengehen. Am Schluss treffen sich aber alle beim Festessen."
Verlagsinformation

Schon auf dem Titelbild erkennbar sind die Tannenzapfen- und Stockfiguren als Protagonist*innen in diesem Buch. Kinder haben diese Figuren aus Wald- und Naturmaterial gebastelt. Das ist auf der ersten Doppelseite im Buch ersichtlich. In der Fantasie der Kinder werden die Figuren lebendig und erzählen ihre Geschichte. Sie beginnt mit einem Gewitter und dem Bedürfnis, ein trockenes Nest zu bauen. Dabei stehen ihnen das Eichhörnchen, die Mäuse und ein Rotkehlchen mit guten Tipps zur Seite. Bei den Bauarbeiten geraten aber Zirbel und Ragnar in Streit um ein wertvolles Brett, das als Dach eingesetzt werden könnte. Als ein weiterer Regenguss einsetzt, treffen sich die beiden Kontrahenten unter demselben Pilz wieder. Beide realisieren, dass sie froh sind, dass noch jemand da ist, weil sie alleine Angst im Dunkeln haben. Dieser Moment der Besinnung und Einsicht bringt die Wendung zum Guten: Zirbel findet ein Rindenstück, das sich als Dach eignet und auch gleich Platz für beide bietet. Das grosse Rindenstück können sie nur gemeinsam tragen. Zu zweit geht alles leichter und im Nu ist die Hütte fertig. Die übrigen Waldlinge bestaunen das fertige Werk und sind glücklich über die Versöhnung. Die Freude darüber wird mit einem Waldfestessen mit der ganzen Waldling-Schar gefeiert, und das Brett, das eigentlich das Streitobjekt war, dient dabei als Tisch.
Ein Blick ins Buch und Informationen zur Autorin gibt’s hier.
Die Geschichte lebt von den wunderschönen Bildern (Maltechnik: Buntstifte und Aquarell) von Maria Stalder. Der neutrale, helle Hintergrund lässt die Farben leuchten. Das Layout wirkt ruhig und lässt Platz frei für die Fantasie des Betrachtenden. Die Bilder sind klar und detailreich und ermöglichen den Kindern, sich die Geschichte zu erschliessen und beim Erzählen mitzuwirken (dialogisches Vorlesen). Die jeweiligen Stimmungen werden durch Farbe und Strichführung unterstützt. Das Schlussbild des Fests ist eine Augenweide!!


Umsetzung und Animation mit Kindern und Gruppen

Für Bastler*innen
Es liegt auf der Hand, dass das Buch zum Basteln von eigenen «Waldlingen» anregt. Tannenzapfen, Nüsse, Blätter, Äste, Eicheln, Kastanien, Rindenstücke aus dem Herbst-Sammel-Vorrat leisten hier gute Dienste. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Für Wissbegierige
Die Bilder im Buch sind so detailgetreu gezeichnet, dass die Pflanzen und Waldschätze sofort erkennbar sind. Begriffe wie Spitzwegerich, Föhren-, Tannen- und Lärchenzapfen, Birkenholz, Hagebutte, Bärenklau, Erdbeere, Kleeblatt, Walnuss usw. bereichern den Wortschatz der Kinder. Diese Pflanzen finden wir hier in der Umgebung bei genauerem Hinschauen und können «in echt» gesucht werden. Wenn das Wetter für einen Entdecker-Spaziergang allzu garstig ist, hilft vielleicht ein Bestimmungsbuch mit Fotos, in dem die Kinder die Pflanzen finden.
Auch der reich gedeckte Tisch im Schlussbild bietet sich an, zu benennen, was es da alles Feines gibt!

Für Gedächtnis-Starke
Alle kennen das Memory-Kartenspiel! Hier findest du eine 3D-Variante mit Zündholzschachteln und gesammeltem Naturmaterial in doppelter Ausführung, das in eine Zündholzschachtel passt.
Idee aus: Das kunterbunte Natur-Bastelbuch von Constanze Guhr und Anna Zimmermann (Haupt Verlag, 2016)


Buchtipp zum Basteln mit Naturmaterial
Basteln mit den Allerkleinsten. Naturmaterialien
Susanne Pypke / Frech, 2019
ISBN 978-3-7724-8422-3


"Basteln mit Natur für die ganz Kleinen! In diesem Bastelbuch für Kinder ab 2 Jahren entstehen schnell und einfach süße Hasen, Bienen und Rentiere aus Kastanien, Ästen, Steinen und anderem Naturmaterial. Die großen Schrittillustrationen machen das Basteln kinderleicht. Tipps und Tricks für die Eltern helfen, die Kinder zu motivieren und zu unterstützen. Ob allein zu Hause oder beim Kindergeburtstag, drinnen oder draußen - in diesem Buch finden sich viele tolle Bastelideen." Verlagsinformation

Ich wünsche allen viel Spass beim Erzählen oder Hören der Geschichte, beim Betrachten der tollen Bilder, beim Basteln und beim Verweilen und Entdecken in der Natur!

Priska Röthlin | roethlin.priska@bluewin.ch